Revolutioniert ein niederösterreichischer Wurstschäler den Einzelhandel?

In Sendung 5 der neuen Staffel am 14. März um 20:15 Uhr präsentieren sich erneut besonders spektakuläre Unternehmen, die alle um das selbe kämpfen: Einen Investment-Zuschlag für ihr Start-Up. Ob Hundemaulkorb aus speziellem Material oder ein praktischer Wurstschäler für den Einzelhandel, die JungunternehmerInnen haben ihr Herzblut in die Projekte gesteckt und möchten damit nun den Durchbruch schaffen. Ob es den UnternehmerInnen gelingen wird, einen der Investoren zu überzeugen, sehen Sie am Dienstag, den 14. März um 20:15 Uhr auf PULS 4.

Natürliche Kosmetikartikel ohne Konservierungsmittel zum selbst zusammenstellen, ein neuartiges und innovatives Material für Helme, welche sich dem Kopf anpassen und nahezu keine Stoßwirkungen mehr zulassen und spezielle Führungen um die soziale Kompetenz zu steigern sind nur einige Ideen, mit denen sich die JungunternehmerInnen vor den Vorhang wagen.
Clean Cut:
Küchenhelfer und Utensilien gibt es auf dem Markt en Masse. Für den täglichen Gebrauch im Lebensmitteleinzelhandel ist der „Clean Cut“ allerdings eine erhebliche Erleichterung der täglichen Arbeit und steigert obendrein auch noch den Sauberkeits-Faktor. Ein kleines Gerät, das im Handumdrehen Wursthaut fein säuberlich abpellt, und somit keine Rückstände an der aufgeschnittenen Wurst landen. Der Lebensmittelmarkt ist groß, für Thomas Dengler aus St. Pölten geht es bei seinem Unternehmens-Pitch also im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst.