Sind Facebook, Twitter und Youtube Medienunternehmen? Warum halten sie sich nicht an dieselben Regeln wie heimische Unternehmen und respektieren Medienrecht, löschen Hass und zahlen Steuern? Und wie geht man mit neuen Plattformen mit eindeutiger Agenda um – wie zb dem Internet-Sender Russia Today, der aus Moskau finanziert wird? Das diskutieren österreichische Medienmacher mit ex-Facebook-Managerin Randi Zuckerberg und dem Chef von RT Deutschland. PANEL: Helmut Brandstätter / Kurier, Antonella Mei-Pochtler / BCG, Ivan Rodionov / Russia Today, Inna Schewtschenko / Femen, Ruud Wanck / SNDC8, Randi Zuckerberg / Zuckerberg Media