Balkan-Rapper Manijak lebt im 16. Er ist einer der "neuen" Österreicher in Wien Ottakring und fühlt sich eigentlich nicht als Österreicher. Der serbisch-stämmige Österreicher hasst, vielleicht auch deswegen, die Ausländerpolitik der Strache-FPÖ.Deswegen möchte er auch Strache treffen und ihm seine Meinung sagen. Die Beiden treffen sich also. Und was im Vorhin eigentlich ausgesehen hat, als ob es zu einem Eklat kommt, zeigt sich schlussendlich als ein sehr konstruktives Gespräch zwischen dem Rapper und dem Politiker.Ganzes Gespräch aus "PULS 4 Reportage Party-Spass & Strache-Hass - Balkan in Österreich" vom 19.05.2013