Der Fußballplatz des SV-Essling wird gerade umgebaut. Genau genommen wird er um 90 Grad gedreht. Der Kostenpunkt? Circa 553.000 Euro plus 360.000 Euro für einen neuen Kunstrasen, ergibt also 913.000 Euro in Summe. Das Interessante daran? Er steht nach dem Umbau dann genau so, wie er bereits vor 15 Jahren gestanden ist - bevor er damals um zwei Millionen Schilling gedreht wurde. Schuld an dem Ganzen soll angeblich der Nachbar sein. Weil ständigen Fußbälle in seinem Garten gelandet sind, wollte er endlich eine Ruhe haben. Doch was ist an dem Ganzen dran? Und wie kann so etwas überhaupt sein? Gregor Seberg war vor Ort.