Im Staffelfinale von "Bist Du deppert!" machen Gerold Rudle und Monica Weinzettl einen Lokalaugenschein in Villach (Kärnten) und zeigen einen sehr paradoxen Fall von Steuergeldverschwendung auf: Eine Therme, die beinahe zahlungsunfähig ist, aber gleichzeitig extrem viele Gäste hat. Das Comedy-Paar deckt auf, warum die Stadt Villach nicht für die Schließung eintritt, während die SteuerzahlerInnen jetzt schon 14 Millionen Euro für die Therme draufzahlen.

Hier geht's zur redaktionellen Mitteilung in Bezug auf das Unternehmen "Wiener Wohnen"!

Ganze Folge vom 01.03.2016