Die Bahnstrecke, die vom steirischen Friedberg bis tief hinein ins Burgenland nach Rechnitz führt, weist eine Besonderheit auf: Auf dem rund 26 Kilometer langen Abschnitt zwischen Oberwart und Rechnitz fahren keine Züge mehr. Trotzdem kündigten das Burgenland und der Bund regelmäßig die Wiederbelebung der Strecke an. Förderungen des Landes und des Bundes und die Kosten für diverse Gutachten über die Sinnhaftigkeit des Betriebs machen bisher mehr als 15 Millionen Euro aus.

Ganze Folge vom 31.05.2016