In Tirol und Südtirol wird gerade eines der größten mitteleuropäischen Infrastrukturvorhaben der Geschichte umgesetzt: Der Alpenhauptkamm wird untertunnelt. Vom Nordportal in Innsbruck bis zum Südportal in der südtiroler Ortschaft Franzensfeste (Fortezza) wird der Brenner Basistunnel 55 Kilometer lang. Baubeginn war 2015. Nach einer Bauzeit von elf Jahren soll die Strecke voraussichtlich 2026 dem Verkehr übergeben werden. Begonnen hat die Geschichte des Megaprojekts aber Jahrzehnte früher.