Der österreichische Filmpreis wurde gestern Abend im Wiener Rathaus vergeben. Und da waren natürlich alle Augen auf ihn gerichtet, Peter Simonischek. Denn für ihn geht es demnächst Richtung Los Angeles, wo er - wenn alles gut geht - den Oscar für den besten fremdsprachigen Film entgegennimmt, und zwar für Toni Erdmann.