Der Zugang, wie man diese Fastenzeit begeht, ist verschieden: der eine betreibt strenges Heilfasten, der andere verzichtet auf Süßigkeiten, der andere auf Alkohol, Zigaretten, das Auto oder auch aufs Handy. Das heißt viele nutzen diese 40 Tage, um gegen schlechte Gewohnheiten anzukämpfen und die finden sich vor allem in der Ernährung. Wie man genau diese am besten bekämpfen kann, das besprechen wir heute mit Ernährungswissenschaftlerin Julia Pabst.