Ist Andreas Gabaliers neuer Hit, mit freundlicher Unterstützung der FOURLAUT Redaktion, noch zu stoppen?