Erwin Wagenhofer zählt zu den bekanntesten Regisseuren Österreichs. Mit seinen Filmen übt er heftige Kritik an fehlerhaften Systemen. So hat er mit „We Feed the World“ die internationale Agrarpolitik, mit „Let's Make Money“ das globale Finanzsystem und mit „Alphabet“ unsere Bildungssysteme zerpflückt. Auch ihm stellt Roland Düringer die vier Grundfragen der Sendung: Was ist ein gutes Leben? Was läuft falsch? Was braucht es? Wer ist eine gültige Stimme?