Die Seer

Name: Sabine Holzinger "Sassy"
Heimatbundesland: Österreich
Wohnort: Altmünster am Traunsee

Wie schätzt du die Qualität der „Herz von Österreich“-Musiker ein? Was ich bisher gesehen habe finde ich die musikalischen Beiträge sehr vielseitig sehr originell und ich hab vor allem schon ganz tolle Stimmen gehört. Man kann sich wirklich auf eine ganz tolle und spannende Zeit freuen.

In welchen Bereichen kannst du die Künstler am besten unterstützen? Ich glaube am allerwichtigsten ist, dass sich die Künstler einfach wohlfühlen, dass sie Spaß haben, die Zeit genießen. Speziell ist es jetzt schwierig allgemein darauf zu antworten. Wenn die Kandidaten ganz fest an das glauben was sie machen und ganz im tiefsten Inneren spüren: “Das ist mein Weg“ dann können es nur Kleinigkeiten sein an denen man vielleicht noch feilen kann. Wichtig ist dass sie motiviert und engagiert ihren Weg gehen. Ich wär vielleicht einfach gerne da wenn man mich braucht.

Was wünscht du dir vom Projekt „Herz von Österreich“? Wie der Name schon sagt: Ich wünsche mir eine Sendung mit viel Herz für Musiker, deren Herz für Österreichische Musik schlägt. Ich wünsch mir ganz viele tolle Kandidaten, die der Welt da draußen beweisen wie geil es ist in unserer Sprache zu singen. Da muss einfach noch viel mehr passieren und ich finde die Sendung Herz für Österreich ist die perfekte Chance für ganz viele Musiker und Sänger. ENDLICH!!!!!!!!!!!!  „Österreichmusik“ – Was bedeutet das für dich? Österreich ist meine Heimat , es macht mich sooooo richtig stolz in meiner Sprache singen zu dürfen. Schöner und direkter kann man sich als Musiker nicht ausdrücken als in seiner „Hoamatsproch“ eben. Ich denk es mir jedes Mal wieder wenn ich auf der Bühne steh und ins Publikum schau. Man spürt dass sie sich in dieser Musik einfach daheim fühlen dürfen und du wirst belohnt mit ganz vielen emotionalen Momenten, mit Gänsehaut und Bildern, die du als Musiker sicher nie in deinem Leben vergessen wirst.

Du, eine einsame Insel, 3 Tracks am mp3-Player und ewig Akku: Von welchen Songs du nie genug? Schwiiiiiiiiieeeeeeriiiiiig, sich auf drei Tracks reduzieren zu müssen, wo es doch so viel schöne Lieder gibt. Ich würd mal ganz sicher meine Gitarre mitnehmen und versuchen mal ein zwei drei Texte zu komponieren, denn Zeit hat man auf so einer Insel ja genug. Aber 57 Engel vom Ostbahnkurti ist so ein Lied was ich mir auf diese Insel mitnehmen würde, zwei Schlapfn und a Sonnenbrün vom Reinhard Fendrich und des Hoamatgfühl von den Seern super währ ja noch von STS Überdosis Gfühl und und und und und...darf ja nur drei.

 

Name: Alfred Jaklitsch "Fred" Alter: 53 Heimatbundesland: Steiermark Wohnort: Bad Aussee

Wie schätzt du die Qualität der „Herz von Österreich“-Musiker ein? Alle, die wir getroffen und gesehen haben, agieren schon jetzt bühnentauglich und professionell in einer sehr eigenständigen und unverwechselbaren Art, was schon mal Grundstein des zukünftigen Erfolges sein kann.

In welchen Bereichen kannst du die Künstler am besten unterstützen? Hinsichtlich Motivation, denke ich, schließlich ist die Geschichte der „Seer“ auch eine des Durchhaltevermögens und des Glaubens an die Kraft der Musik.Aber auch was Songwriting betrifft habe ich jede Menge Erfahrungen, die weiterzugeben vielleicht Sinn macht.

Was wünscht du dir vom Projekt „Herz von Österreich“? Ich würde mir wünschen, dass sich viele Talente durchsetzen, die sich für Jahre in der österreichischen Musikszene behaupten können; Musiker mit persönlicher Handschrift, die beweisen, dass Österreich einen eigenen „Sound of music  „ zu bieten hat.

„Österreichmusik“ – Was bedeutet das für dich? Musik, die auf das Lebensgefühl und -art, die Sprache, das Instrumentarium dieses Landes aufbaut, etwas Persönliches draus macht mit „Schmäh“und Poesie.

Du, eine einsame Insel, 3 Tracks am mp3-Player und ewig Akku: Von welchen Songs bekommst du nie genug? Wer Musik leidenschaftlich gerne hört, wird sich nie auf drei Songs beschränken können, statt drei Tracks: drei Terrabyte und ich segle los.