Mario Amiro

Name:  Mario Amiro
Alter:  26
Heimatbundesland:  Wien
Wohnort: Wien

Wie schätzt du die Qualität der „Herz von Österreich“-Musiker ein? Ich finde, dass die Qualität der HvÖ MusikerInnen sehr hoch ist. Viele davon sind schon länger professionell mit ihren Bands unterwegs und haben sich bereits eine Fanbase aufgebaut. Toll, dass es endlich eine Sendung gibt zu der sich diese professionellen Acts anmelden. Darunter sind auch einige neue Gesichter, die super Stimmen und eine spannende Persönlichkeit haben.

In welchen Bereichen kannst du die Künstler am besten unterstützen? Ich möchte, dass die Musiker von HvÖ ihr ganzes Potential zeigen. Deshalb locke ich sie aus der Reserve und gebe ihnen Mut alles zu zeigen, was sie zu bieten haben. Abgesehen davon kann ich sie darin unterstützen ihre Songs mit einer sicheren Stimmtechnik zu singen und neue Sounds zu entdecken ohne ihnen ihren individuellen Klang zu nehmen. Dabei achte ich auf die Interpretation der Songs und wie sie sich auf der Bühne präsentieren. Beim Stagecoaching gestalte ich einen authentischen Auftritt mit ihnen, bei dem sie durch ihre Präsenz dem Publikum keine Möglichkeit lassen wegzusehen. Neben all der Arbeit ist es mir aber auch sehr wichtig ein offenes Ohr für die Menschen mit denen ich arbeite zu haben und sie emotional zu bestärken und zu unterstützen.

Was wünscht du dir vom Projekt „Herz von Österreich“? Ich hoffe, dass das Konzept aufgeht und die Sendung so ein Erfolg wird, dass alle Teilnehmenden davon profitieren können. Österreichs Musikszene braucht eine Reanimation und ich glaube, dass „Herz von Österreich“ der Defibrillator dafür sein kann. Abgesehen davon würde ich mich natürlich freuen österreichische Musiker auch in einer möglichen weiteren Staffel unterstützen zu dürfen.

„Österreichmusik“ – Was bedeutet das für dich? Österreichmusik ist für mich Musik aus Österreich in der man Herz und Leidenschaft spürt. Das muss für mich persönlich nicht unbedingt auf deutsch sein.  Aber seine Emotionen in der Muttersprache zum Ausdruck zu bringen ist extrem intim und fühlt sich einfach näher an. Wenn ich Musik auf deutsch höre, höre ich viel genauer auf den Text und ich tauche viel schneller in die Gefühlswelt des Interpreten und des Songs ein.

Du, eine einsame Insel, 3 Tracks am mp3-Player und ewig Akku: Von welchen Songs bekommst du nie genug? Ich habe eine bessere Idee! Kann ich auf die Insel auch ein Keyboard, eine Sammlung an Songbooks und meinen Laptop mit einem Musikaufnahmeprogramm mitnehmen? Das selbst Musik machen würde mir wohl am meisten fehlen. Im Urlaub auf der Insel würde ich zur Zeit jedoch diese deutschen Songs gerne in der Dauerschleife hören:Ich und Elaine - 2Raumwohnung, Mit Dir - Max Herre, Joy Denalane und Manchmal denk i no an di - Reinhard Fendrich.