Auf Facebook werden sie zuhauf angeboten: Wählerstimmen für den BP-Urnengang gegen Geld. Das Innenministerium warnt davor und macht klar, dass dieser Umstand auch höchst illegal und strafbar ist, dennoch führt dieses Phänomen beide Seiten - Polit-Kandidat & WählerIN - in Versuchung, oder? Wir sind dem "Stimmenfang" der anderen Art auf den Grund gegangen!