Bami Goreng mit Saté Hühnerspießen

Zutaten für 2 Personen: Asiatische Eiernudeln, 400g Hühnerbrust, Spieße, 1 Limette, Sojasprossen, Chili, 1 rote Paprika, ungesalzene Erdnüsse, neutrales Öl, Schnittknoblauch / Knoblauch, Sojasauce, dickflüssige süße Sojasauce, Tamarindenpaste,  50g Zuckererbsenschoten, frischer Koriander

Zubereitung:

  1. Erdnüsse, Öl und Schnittknoblauch in einen Mixer geben und aufmixen.
  2. Mit Limettensaft und Salz abschmecken.
  3. Huhn in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit beiden Sojasaucen, Tamarindenpaste und einer klein gehackten Chili marinieren.
  4. Ein paar Minuten einziehen lassen und dann in zuvor in Wasser eingelegte Holzspieße auffädeln.
  5. Dann in neutralem Öl in einer Pfanne scharf anbraten.
  6. Wenn beide Seiten goldbraun sind, können die Spieße für 10 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze nachgaren.
  7. Zuckererbsenschoten und Paprika grob zerkleinern. Dann in einer Pfanne anbraten.
  8. Die Nudeln kurz im Wasser aufkochen , abgießen und gemeinsam mit den Sojasprossen in die Pfanne geben.
  9. Koriander hacken und unter die Masse in der Pfanne mischen.
  10. Kurz durchschwenken und nach kurzer Zeit schon vom Herd nehmen, denn das Gemüse soll noch schön knackig bleiben.
  11. Mit Limettenabrieb und Limettensaft abschmecken.
  12. Auf einem Teller ein Bett aus den Nudeln anrichten, darauf dann die Hühnerspieße legen und mit der Erdnusssauce übergießen.

Mahlzeit!