Pograpschen, Hymenstreit, Rollenbilder - Kommt der Aufstand der Konservativen?

Der Feminismus hat sich in vielen Bereichen durchgesetzt. Doch Konservative sagen: Ihr seid zu weit gegangen!

Sei es bei der jüngsten Debatte um ein „Pograpschverbot“, den korrekten Text der Bundeshymne oder die kontroversen Aussagen von Volksmusiker Andreas Gabalier: In Österreich prallen feministische Forderungen immer stärker auf konservative Gegenstimmen. Die meinen: Toleranz gelte heutzutage für jeden – außer für jene, die eine Rückbesinnung auf traditionelle Werte fordern.

Für Team-Stronach-Politiker Marcus Franz etwa geht das von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek geforderte Pograpsch-Verbot viel zu weit – immerhin habe er so seine Frau kennengelernt. Die transsexuelle Autorin Monika Donner hat dafür wenig Verständnis: Sie würde einen Griff an den Hintern mit einem Faustschlag ins Gesicht beantworten. Wir fragen: Welche Werte brauchen wir?

Gäste am Podium:

  • Jutta Ditfurth – Soziologin, Aktivistin und Autorin

  • Birgit Kelle – Autorin von „Dann mach doch die Bluse zu“ und „ GenderGaga“

  • Monika Donner – Transsexuelle Autorin, Juristin und ehemaliger Bundesheer-Offizier

  • Marcus Franz – Team-Stronach, Gegner des Po-Grapsch-Verbots

  • Sibylle Hamann – Feministin und Journalistin

Moderation: Corinna Milborn

PULS 4 News - Pro und Contra Pograpschen, Hymenstreit, Rollenbilder - Kommt der Aufstand der Konservativen? Montag, 13.04.2015 23:05 PULS 4 auch in HD und online