Mit seiner Rede zum Jahresbeginn hat Bundeskanzler Christian Kern seinen „Plan A“ für Österreich vorgestellt: Er verspricht 200.000 neue Arbeitsplätze, Deregulierung, Arbeitszeitflexibilisierung und Erleichterungen für Unternehmer und Startups; aber auch 1500 Euro Mindestlohn, das Recht auf Teilzeit und neue Steuern auf Energie, Erbschaften und Schenkungen. In der Inszenierung hat der Bundeskanzler neue Maßstäbe gesetzt – aber hält das Programm, was es verspricht? In einem Pro und Contra Spezial stellt sich der Bundeskanzler dem Check durch Unternehmer und Unternehmerinnen und durch Star-Rapper Nazar, der die Integrationspläne des Kanzlers hinterfragen wird..