Massensterben: Wir müssen jetzt endlich helfen!

Mehr als 260.000 Menschen könnten sterben: Bereits seit Monaten warnen die Vereinten Nationen vor einer Hungerkatastrophe.

Mehr als 260.000 Menschen könnten sterben: Bereits seit Monaten warnen die Vereinten Nationen vor einer Hungerkatastrophe, jetzt spricht die UNO von einem drohenden "Massensterben" durch Verhungern in Afrika und im Jemen. Besonders kleine Kinder leiden unter den ausgefallenen Ernten. In Ostafrika soll derzeit die schlimmste Dürre seit fünf Jahrzehnten herrschen. Laut dem UNO-Flüchtlingshochkommissariat sind neben der Trockenheit und den Konflikten in den betroffenen Regionen auch die fehlende finanzielle Hilfe aus dem Ausland für die Katastrophe verantwortlich. "Es ist schon fast zu spät", sagt Adrian Edwards vom UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR jetzt in Genf.

Hier können Sie helfen, um das Schlimmste zu verhindern: