Ein Angekünditgter Showdown innerhalb der ÖVP endet heute in einer recht zahmen Presseaussendung. ÖVP-Chef und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner stellt seinem Klubchef, Reinhold Lopatka, am Wochenende quasi die Rute ins Fenster. Auslöser: Lopatka lobt in der Krone den freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer. Die Irritationen wurden ausgeräumt, heißt es in einer Aussendung am Nachmittag. Dass die FPÖ die Regierungsparteien spaltet, bleibt aber aktuell.