Zu einem skurrilen Polizeieinsatz kommt es heute in Wien Penzing, in der Kienmayergasse 15. Dort hatte seit Ostersonntag eine Gruppe von Aktivisten ein Haus besetzt. Jetzt sollten diese raus- dafür rückt die Polizei heute mit 150 Einsatzkräften an. Um sich vor den möglicherweise angriffigen Hausbesetzern zu schützen, rüstet sich die Polizei mit Schilder und Helmen. Stundenlang wird bei Schneeregen und eisigen Temperaturen vor dem Haus ausgeharrt- das Blöde nur! Von den Besetzern fehlte heute jede Spur.