Die letzte Kältenacht war für unsere heimischen Obst- und Weinbauern eine Schicksalsnacht. Manche Gebiete sind zum Glück doch vom Frost verschont geblieben, andere hat es hart getroffen. Vor allem in Kärnten, dem Südburgenland und in der Steiermark haben tausende Bauern vergebens versucht ihre Ernte zu schützen. Vielerorts sind die Temperaturen auf -6 Grad gesunken. Die entstandenen Schäden gehen in den zweistelligen Millionenbereich.