Schon Ende letzten Jahres schossen sich die NEOS mit ihrer Kampagne "GIS abdrehen" auf den staatlichen Rundfunk ORF ein. Die Finanzierung aus Zwangsgebühren sei nicht zeitgemäß und verschlinge viel zuviel Geld, das zudem verschwenderisch und falsch eingesetzt werde, so die NEOS im November. Heute legen sie nach und präsentieren ihre Ideen für eine Reform des ORF.