In der Stadt Salzburg steht heute der amtierende Bürgermeister Heinz Schaden vor Gericht. Auch ihm droht eine Verurteilung im Fahrwasser des großen Salzburger Finanzskandals, bei dem vor 10 Jahren dreistellige Millionenbeträge an Steuergeld den Bach runtergingen. Die Stadt Salzburg soll auch ihre Verluste durch Swap-Spekulationen einfach dem Land Salzburg untergejubelt haben.