Der 58jährige Oberösterreicher Stefan Pierer übernahm Anfang der 90er Jahre das schwerverschuldete Unternehmen "KTM" und machte daraus Europas Motoradhersteller Nummer 1. Allein im Motocross-Bereich gab es für KTM in den letzten zehn Jahren, zwölf Weltmeistertitel.