Werner Faymann hat's geschafft und die Österreichische Post widmet ihmeine neue Briefmarke. Nach wenigen Wochen kommen die erstenReklamationen, dass des Ding afoch ned hoit. Funktioniert nicht. Die Post istin Aufruhr, setzt eine Untersuchungskommission ein, die diese Briefmarkeuntersucht und stellt dann das Untersuchungsergebnis vor: "Naja, wir sinddrauf gekommen: Die Briefmarke ist korrekt, auch der Kleber ist in Ordnung.Das Problem ist, die Leute spucken auf die falsche Seite."