Ein junger, fescher Italiener, kommt mit einem Zettel, wo die Adresse seiner Urlaubsliebe steht, nach Wien. Er sucht die Adresse und fährt nach Hietzing in einer wunderschöne Villa, läutet an und sagt: „Buon Giorno! Icke bine Umberto. Icke bine gekommen um zu ficken ihre Tochter!“, sagt die feine Dame aus der Villa: „Um woooos?!“ Sagt er: „Umberto!“