Der Bauer hat nach dem Tierarzt gerufen und es kommt die Tierärztin. Sie legt die Spritze weg und sagt: „Ich glaub, das werden wir nicht brauchen, sehr geehrter Herr Landwirt, ich verstehe nämlich die Sprache der Tiere“. Der Bauer denkt sich: „Na des Pech muss man hobn. Eine Tierärztin und nachher noch dazu eine die sagt, sie versteht die Sprache der Tiere, das ist sehr lustig...“ und sagt: „Gnädige Frau, wenn Sie das verstehen, dann geht’s eh wunderbar. Gehen wir mal in der Kuhstall“. Sie gehen hinein. Kaum sind sie in dem Kuhstall drinnen ertönt ein Muhen von der ersten Kuh, von der Zenzi: „Muuuh“ Sagt der Bauer: „Was ist?“, sagt die Tierärztin: „Interessant, was mir die Zenzi da erzählt“ „Was sagt sie?“ „Sie hat einen rostigen Nagel im Vorderlauf, im Huf, und Sie haben das nie gesehen.“ Sie hebt den Huf auf, zieht den Nagel ausse, die Kuh ist total zufrieden und der Bauer schaut und denkt sich, das gibt es ja nicht, das kann nur ein Zufall sein. Sie gehen rüber in den Schweinestall, ein riesen Grunzen ertönt, die Mali Sau steht sofort auf, grunzt und die Tierärztin sagt: „Interessant, was mir die Mali sagt.“ „Was sagt sie? Was sagt sie, die Mali?“ „Naja die Mali hat gesagt, Sie haben beim Finanzamt, beim letzten Wurf, 7 Ferkel gemeldet und 11 hat sie geworfen und die 4 habens glei schwarz als Spanferkel verkauft.“ Er denkt sich: „Das ist ein Wahnsinn!“ Wird ganz nervös und denkt sich, das darf doch nicht wahr sein. Sie gehen in den Hof, dort steht eine Ziege, mutterseelenallein, beim Hals umgehängt im Hof, kaum sieht die Ziege die Ärztin, sagt die Ziege: „Meh, meh, meh…“, sagt die Ärztin: „Ah interessant, interessant…“, sagt der Bauer: „Geh, glaubens ihr nichts, glaubens ihr nichts, ein Mal und da war i bsoffen!“