Eine Dame geht zum Psychologen, sagt sie: „T’schuldigung, Herr Doktor aber es ist ein Wahnsinn. Also ich muss Ihnen sagen, i bin jetzt zwanzig Jahre verheiratet mit meinem Karl aber i hab keine Freude mehr mit dem Karl und deswegen bin i heute bei Ihnen, vielleicht kann i ja.. vielleicht ham Sie an Tipp. Also erstens sauft er, kommt des öfteren angetrunken heim. I hab ma viel überlegt: i hab schön gekocht, i hab Candle Light Dinner - alles einmal probiert aber es ist ihm alles wurscht. Kann ma was machen?“ „Ja gnädige Frau, da kann man viel machen. Ich würd’s vielleicht probieren mit etwas Erotischem. Vielleicht gehen’s in irgendein tolles Geschäft, kaufen sich ein schönes Negligee, machen daheim Kerzerl. Kerzenlicht kommt immer gut. Und wenn er einekimmt, dann schauen’s dass ihn verführen können und da werden’s sehen da werd er vielleicht umdrahen und dann lässt er das andere ja auch weil er merkt, dass es gibt was Schöneres als wie saufen im Gasthaus.“ „Des ist eine super Idee! Danke, des ist wunderbar.“ Gut, die kauft sich ein: schwarze Strapse, schwarze Strümpfe, ein schwarzes Negligee, streicht sich auch ziemlich dunkel an, wartet bis er heim kommt. Jetzt hört’s ihn so um elf in der Nacht auffe über’d Stiegen, die reißt die Tür auf, stellt sich ganz lässig in den Türrahmen mit laszivem Blick und er schaut sie an, vorne bis unten schwarz, sagt er: „Schatzi, is was passiert mit der Mama?“