Eine Klosterfrau winkt einen Taxifahrer herbei. Der fährt mit der ehrwerten Mutter, und zwar sagt sie eindeutig eine Rotlichtadresse. Und der denkt sich ob des stimmt. Gut, der fahrt da hin, die Dame geht hinein, sagt’s: „Müss’ ma vielleicht bitte do warten.“ Geht eini, kimmt nach zwanzig Minuten wieder aussa, sagt sie: „Bitte weiter und zwar zum...“ - sagt wieder eine Rotlichtadresse. Der fährt wieder das nächste an, die steigt aus, zwanzig Minuten drinnen, kimmt wieder aussa, foaht wieder weiter. Sagt ihm wieder eine Rotlichtadresse. Der Taxler schaut im Rückspiegel, schaut die Dame an, sagt er: „Entschuldigung ehrwürdige Mutter, i möcht Ihnen nicht zu nahe treten aber a bissl neugierig macht mi des schon. Was machen Sie denn in den Bordellen?“ „Ja i wollt mi nur nach den handelsüblichen Preisen erkundigen. Unser Pfarrer sagt nämlich immer nur ‚Vergelt’s Gott‘.“