Ein Herr steht am Wiener Naschmarkt, sieht eine hübsche adrette Dame, ungefähr an die 50 Jahre, hübsch gekleidet, gut erhalten, einen Schmäh hat sie auch und es ergibt sich doch glatt ein Flirt. Er vergisst seine ganze gute Erziehung, fällt gleich mit der Tür ins Haus und sagt: „Gnädigste, liegt die Schönheit bei Ihnen in der Familie?“ „Ja.“ „Na, wir wärs mit einem Dreier? Mama, Tochter?“ „Ja.“ Er ist ganz verwundert, dass sie einwilligt. Sie fahren miteinander nach Hietzing, gehen hin zur Villa, traumhafte Villa, gibt den Türcode ein und sie gehen hinein in die Tür. Sie stehen drinnen in einer Traumvilla. Die Dame lässt den Mantel fallen und sagt: „Mama, bist no woch?“