Ein Burgenländer, ein Wiener und ein Steirer kommen ins Paradies. Im ersten
Jahr im Paradies dürfen sie sich etwas aussuchen für dieses erste Jahr. Der
Steirer sagt: „In diesem Jahr möcht i haben den Most. Ich liebe den
steirischen Most. Ich mecht jeden Tag so viel Most ham wie eine geht und
ausse geht, aba ich mecht ihn haben.“ „Gut“, sagt der Chef vom Paradies,
„kriegst du.“ Der Wiener sagt: „Na Moment, Most ist ok für die Steirer, aber
wir Wiener trinken herrlichen Wein: Weißwein. Ich möchte ein Jahr Grünen
Veltliner haben, so viel i will, wos eine geht.“ Ein Jahr Grüner Veltliner. Der
Burgenländer ist ganz verzweifelt, sagt er in der heutigen Zeit des ist ihm so
unangenehm aber er ist Raucher, er würde gern ein Jahr lang Zigaretten
haben so viel er will. Sagt der Chef vom Paradies: „Geh, du bist im Paradies.
Such es dir aus. Natürlich, Zigaretten ein Jahr." Nach einem Jahr treffen sich
die wieder, der Steirer ist begeistert, lobt das - ein Jahr Most, es war alles
herrlich. Alles in bester Ordnung. Der Wiener bedankt sich tief und sagt: „Es
war so schön, danke. Manchmal hab ich a bissl a Spitzerl g’habt aber des
ghert dazu und am nächsten Tag in der Friah glei wieder a Achtl, des war
herrlich.“ Sagt er dann zum Burgenländer: „Und, wie war’s bei dir?“ Sagt er:
„Entschuldigen Sie, könnt i Feuer haben?“