Ein Mann geht zur Nachtapotheke und läut’ an und da Apotheker macht das
Fensterl auf und sagt: „Ja guten Abend, was brauchen denn Sie?“ Sagt der
Mann: „Entschuldigen Sie, i brauch irgendwas gegen meine Schmerzen. I hob
so oage Hämorrhoiden, des tuat ma so weh. I waß ned. Kennan Sie mir bitte
irgendwas gegen die Schmerzen geben? Ganz dringend.“ Sagt er: „Na, na
guad. Kummans eine, trink ma a Achtl.“ Sagt er: „Na, bitte, na i brauch
dringend was gegen meine Hämorrhoiden, es tuat so weh.“ „Na, kummans
eine, trink ma a Achtl. Red ma moi drüber.“ Nagut, der lässt sich breit
schlagen, der Apotheker macht die Tür auf, sie gehen eine in die Apotheke,
der setzt sich hin und dann schenkt er ein der Apotheker für alle zwei. Nagut,
der trinkt da sein Achtl und quält sich wirklich, sitzt da und der quatscht erm
voll und sagt er: „Entschuldigen’s, es tuat ma lad, es is wirklich liab, dass’s
mi do auf a Achtl einladen aber i brauch jetzt dringend.. es tuat so weh.“ Sagt
er: „Jetzt trink ma no a Achtl.“ Sagt er: „Na bitte, geben’s ma wos gegen die
Schmerzen.“ Auf amoi deut’ der Apotheker auf die ganzen Schachteln da und
sagt: „Suachn’s erna was aus, is eh ois für’n Oasch.“