Im Zuge der europäischen Völkerverständigung hat das österreichische Bildungsministerium beschlossen, dass man in den Volksschulen nicht mehr in der Mundart sprechen darf, sondern nur mehr Hochdeutsch. In Deutschlandsberg haben die Schulen sich das zu Herzen genommen und die Lehrerin kommt in die Klasse, erklärt das den Kindern und sagt: „Mei, erzählt’s ma doch ein Erlebnis von diesem Wochenende, aber bitte in einem wunderschönen hochdeutschen Satz und die Marie darf anfangen.“ „Von Samstag auf Sonntag in der Nacht hat unsere Kuh Lisa ein Kalb bekommen.“ „Mah, das hast du ganz toll gemacht! Wirklich, also ganz toll! Ich bin wirklich stolz auf dich! So und was hast du so erlebt dieses Wochenende, lieber Pepperl?“ „Heute in der Früh ist mein Vater die Stiegen onanierend herunter gekommen.“ „Was?!“ „Na des woar wirklich so.“ „Könntest du das bitte in Mundart auch nochmal sagen?“ „Heit in der Fruah hots den Papa die Stiegen obi gwixt.“