Eine Frau ist gerade Zuhause mit ihrem Liebhaber zu Gange im Bett, als sie ihren Mann aufsperren hört. Sie sagt zum Liebhaber: „Scheiße, Scheiße, Scheiße! Mein Mann ist da! Wart amal was mach ma jetzt? Was mach ma jetzt? Jo, jo i waß scho! Stell di do in die Eckn!“ Sie sprüht ihn ein mit Babyöl und bläst Puder über ihn damit er aussieht wie eine Statue. Der Mann kommt beim Schlafzimmer hinein und sagt: „Ja Servas Schatzl!“ Er schaut den Mann an und sagt: „Wos is’n des?“ Sagt sie: „Das ist eine Statue.“ „Was brauch ma die im Schlafzimmer? Wie schaut’n des aus?“ Sagt sie: „Na, des is super! Des hab i letztens bei den Müllers gsehn, des schaut total super aus im Schlafzimmer. Deswegen hob i des jetzt für uns auch besorgt.“ Der Mann denkt sich nichts dabei, legt sich ins Bett und sie schlafen gemütlich ein. Um drei in der Früh steht der Mann auf und geht in die Küche um sich was zu Essen zu holen. Er schmiert sich ein Sandwich und holt sich ein Glas Milch. Er kommt wieder ins Schlafzimmer hinein, geht bei der Figur vorbei, die immer noch da steht und sich nicht rührt. Er schaut sie an, von oben bis unten, und sagt: „Nimm da wos zum Essen. I bin letzte Wochen drei Tag bei den Müllers gstondn und keine Sau hat mir was angeboten.“