Es ist Adventszeit und die Kinder sitzen in der Schule mit der Lehrerin. Die Lehrerin hat sich gedacht in der Adventszeit ist es besinnlich und man muss sich auch einmal mit ernsteren Themen befassen, nämlich mit dem Tod. Sagt die Lehrerin: „Liebe Kinder, wir sprechen heute über ein ernstes Thema, über die letzte Reise über den Tod. Es gibt ja schöne und weniger schöne Arten zu sterben. Wer kann mir denn eine schöne Art nennen zu sterben?“ Der kleine Franzi meldet sich und die Lehrerin sagt: „Bitte Franzi.“ „Ja, also, mein Opa zum Beispiel, der is eingeschlafen und der is nicht mehr aufgewacht.“ Sagt die Lehrerin: „Ja, ja, das ist eine schöne Art zu sterben. I mein is natürlich traurig für die Angehörigen, aber super für den der stirbt, stimmt. Hat jemand eine weniger schöne Art zu sterben? Weiß das jemand?“ Der Franzi meldet sich wieder und die Lehrerin sagt: „Franzi, bitteschön.“ „Ja, also, die drei Freunde vom Opa die hinten bei ihm im Auto gsessen sind, wie er eingschlafen ist, die sind weniger schön gestorben.“