In einem Krankenhaus liegt Opa Wilhelm, 85 Jahre alte, vom Sternzeichen Schütze, das heißt er ist weltgewandt, hat viel gesehen und viel erlebt. Er wird besucht von seinem Enkel, einer prüden Jungfrau, der dem Opa sagt: „Sag einmal Opa, wie geht’s da denn?“ Der Opa sagt: „Jo, mir geht’s eigentlich relativ gut.“ „Wie wirst du denn hier behandelt, Opa?“ „Jo, gut werd ich behandelt. Sehr gut. Die Schwestern sind reizend zu mir.“ „Ja, aber wirklich? Das ist doch nett! Und kannst auch gut schlafen? Zuhaus schläfst du immer so schlecht.“ „Prima konn i schlafen. I krieg einen heißen Kakao und Viagra.“ „Was? Viagra? Is ja unmöglich! Das kann ja nicht stimmen!“ Der prüde Enkel geht zur Krankenschwester und sagt: „Schwester! Das kann do net sein, dass Sie meinem 85-jährigen Großvater zum Einschlafen einen Kakao und Viagra geben?! Das darf doch net wahr sein! Was hat’n das für einen Sinn?!“ Sagt die Schwester: „Ja, das is scho wahr, natürlich. Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Durch den Kakao schläft er tief und fest und das Viagra verhindert, dass er aus’m Bett rollt.“