Meine Frau hat gesagt, ich soll für Weihnachten a Gansl besorgen und da bin ich auf’s Land gefahren, weil ich mir gedacht hab, die besten Gänse kriegt man ja nur in einer Bezirkshauptstadt in Niederösterreich und zwar in Gänserndorf. Wie i um die Kurve fahr, seh i grad wie so eine Gans über die Straße rennt. I hab’s nicht mehr dabremst, i bin über die Gans drüber grutscht, i bin sofort auße gsprungen und Mund-zu-Schnabel Beatmung gemacht, aber es war sinnlos. Jetzt hab i die Gans in die Hand gnommen, bin drauf kumman, dass es a männliche Gans ist, also ein Ganter. Der hat no dazu Gunther gheißen und dann hab i scho gsehn von der Weiten, dort ist der Bauernhof und da stand auch schon der Herr Bauer dort. I hab gwunken: „Hallo, Herr Bauer, Herr Bauer!“ Und er hat zruck gwunken: „Hallo Herr Dodel, Herr Dodel!“ Und i bin hingongen und hab gsogt: „Entschuldigen Sie, es tut ma Leid, i hob die Gans überfahren. Darf ich sie ersetzen?“ Hat der Bauer gsogt: „Jo, wenn die anderen Gänse nichts dagegen haben, bitte.“ Es war ein anstrengendes Wochenende...