Ein Mann vermutet, dass seine Frau nicht ganz treu ist. Er ist immer lang auf Dienstreise unterwegs und sagt: „Jetzt probier i des amal aus, i komm einfach einen Tag früher von der Dienstreise Heim und dann werd ma schauen was sich abspielt.“ Dementsprechend wird er nicht von seiner Frau abgeholt, sondern holt sich ein Taxi. Der Taxler holt ihn ab und der Mann sagt ihm: „Pass auf, wir fahren nach Hietzing, du bringst mich nach Hietzing.“ Angekommen, sagt er zum Taxler: „Ich brauche Ihre Mithilfe. Wir werden schauen was jetzt passiert, nur wenn es soweit wäre, dann bräuchte ich einen Zeugen.“ „Ich wollt…an sich…ich hätte wieder a Fahrt ghabt…“ „Da haben Sie einen 50er. Sie kommen mit rauf und sind einfach ein Beobachter und schauen was Sie sehen.“ Sie kommen rauf und tatsächlich, seine Frau in flagranti, liegt drinnen im Schlafzimmer und er sagt: „Hab ich’s nicht gewusst!“ Sie sagt: „Helmut! Helmut! Mach keinen Scheiß! Ich bitte dich! Ich sag dir was passiert: Das ist der Karl-Heinz. Das geht seit eineinhalb Jahren diese Beziehung. Bitte mach keinen Scheiß, Helmut! Der Karl-Heinz hat Geld. Ich muss dir alles erzählen! Diese Schiffsreise die wir gemacht haben, hat alles der Karl-Heinz bezahlt. Mach keinen Scheiß Helmut! Ich bitte dich! Das teure Auto, dein Cayenne, hat alles der Karl bezahlt! Dieser Erbschaft meiner Eltern, die gibt’s nicht! Das hat alles der Karl-Heinz bezahlt!“ Irgendwann beruhigt sie sich, er steht dort, schaut zum Taxler und fragt ihn: „Was sagen Sie? Was soll ich jetzt machen?“ Sagt er: „Wennst mi frogst, i tät den Karl-Heinz zudecken und schauen, dass er si net verkühlt.“