Supersprinter Usain Bolt ist am Dienstag in Monte Carlo mit dem Laureus Award als Sportler des Jahres geehrt worden. Mit seiner bereits vierten Auszeichnung hat der 30-jährige Jamaikaner den Fußball-Europameister Cristiano Ronaldo hinter sich gelassen. Vielleicht lässt Bolt Ronaldo auch in Zukunft auf dem Fußballplatz hinter sich. Bolt wird bei einem der besten europäischen Fußballteams trainieren, aber seht selbst, was der 100- und 200-Meter-Weltrekordhalter zu seiner Kickerkarriere zu sagen hat.