Neues PULS 4 Satire-Format "Vurschrift is Vurschrift - Österreichs Behördenfrotzeleien"

Gesetzes-Irrsinn, Behörden-Schikane und absurde Vorschriften - PULS 4 präsentiert ab Dienstag, den 3. Jänner um 20:15 das neue Satire-Format "Vurschrift is Vurschrift". Host der Sendung ist Comedian Christian Hölbling, der die Sendung als "Amtsrat Helfried" moderiert. Schauspieler und Satiriker Rudi Roubinek verkörpert den Fachoberinspektor "Tupfelreiter" und spielt die Fälle nach. Gemeinsam mit den "Behörden-Lehrlingen" Silvia Schneider, Andreas Vitásek und Ciro de Luca sorgen die Beiden im pur österreichischen Format für jede Menge Zündstoff!

Nach dem großen Erfolg von "Bist Du deppert!" knöpft sich PULS 4 mit dem neuen Eigenformat "Vurschrift is Vurschrift" die absurdesten Gesetze im österreichischen Bürokratie-Dschungel vor, über die sich viele ÖsterreicherInnen ärgern. Ausstrahlungs-Start des von PULS 4 entwickelten Formats ist Dienstag, der 3. Jänner um 20:15. Die erste Staffel umfasst sechs Episoden.

Moderator: Comedian Christian Hölbling alias "Amtsrat Helfried"

Amtsrat und Host "Helfried" präsentiert in der Show echte Behördenfälle, von kuriosen Verwaltungsstrafen bis hin zu skurrilen Betriebsvorschriften - wie "Der Zentimeter-Verstoß" oder "Der 1000 Euro Radar-Blitzer" - die zeigen, mit welchen absurden Vorschriften ÖsterreicherInnen schikaniert werden.

Schauspieler Rudi Roubinek als "Fachoberinspektor Tupfelreiter"

Rudi Roubinek verkörpert den Außendienstbeamten "Tupfelreiter" und spielt die realen Fälle nach. Darüber hinaus schlüpft der Satiriker auch in viele andere Rollen - und stellt damit nicht nur den Beamten, sondern auch die Betroffenen dar: Egal ob alter Greis, lässiger Rasta-Mann, grantige Sekretärin oder eben obrigkeitshöriger Beamter "Tupfelreiter" - Rudi Roubinek führt dem Satire-Rate-Panel im Studio und den ZuseherInnen zu Hause die Fälle bildlich vor Augen.

Prominente "Behörden-Lehrlinge" kämpfen sich durch das Behörden-Dickicht

Vier Top-Comedians im Studio sehen kurze Ausschnitte von den Fällen und müssen raten, welcher Regelverstoß hier begangen wurde: Das Stamm-Panel Ciro de Luca, Andreas Vitásek und Silvia Schneider sowie ein pro Sendung wechselnder Comedian raten um die Wette: Welcher "Behörden-Lehrling" durchschaut die österreichische Bürokratie am besten? Es wird jedenfalls nicht einfach - denn Österreichs Behördenapparat, der jährlich 44 Milliarden Euro verschlingt, birgt eine Menge an absurden, irrsinnigen und unglaublichen Vorschriften - eben "Vurschrift is Vurschrift".

"Vurschrift is Vurschrift" ist die erste Sendung, die echte Fälle aus Österreichs Bürokratie und ihre absurdesten Vorschriften satirisch thematisiert.