Fällt jemanden ein rohes Ei herunter, zerbricht es und ist kaputt. Doch der Physiker Axel Werner weiß es besser, denn die Form und das Material von einem Ei ermöglicht eine unvorstellbare Stabilität. Somit widerlegt er die Aussage "Zerbrechlich wie ein Ei".Doch was steckt dahinter? Sind Eier tatsächlich so stabil? Oder sind sie mit einer Hand zu zerquetschen? Wenn ja, woran mag es liegen? An der harten Schale oder doch an der Form? Wieviel Stabilität kann ein Ei bieten?