Spitznamen für den Partner werden liebevoll ausgewählt. Das kann von Spatz über Baby bis Liebling gehen. Dahinter steckt allerdings mehr als man denkt. Ein Mann, der seine Liebste Baby nennt, nimmt sie nicht richtig ernst und bevormundet sie. Bärchen steht für die Vaterfigur, der Hase für Erotik und Liebling für den absoluten Liebesbeweis.Welche Bedeutungen haben Kosenamen? Warum nennt man seinen Partner überhaupt Schatz, Maus oder Baby? Was steckt hinter den Kosenamen? Ist es ein Kompliment, wenn man mit Hase gerufen wird? Oder sollte man doch bei dem altbewährten Kosenamen Schatz bleiben?