13.02.201800:01:34

LEO HILLINGER - PORTRÄT

Mit 19 Jahren zog es ihn nach Kalifornien, wo er sich im Rahmen eines Stipendiums mit der Weinherstellung befasste. 1990 übernahm Hillinger den Weinhandel seines Vaters und baute das Unternehmen zu einem Weingut um und aus. Die Anbaufläche rund um Jois und Rust umfasst rund 100 Hektar (Stand 2013), wovon 50 Hektar auf eigene Weingärten entfallen; der Rest wird von Vertragswinzern bewirtschaftet. 20 Hektar zählen zu den „besten Lagen in Rust“: Oberer Wald, Gmärk und Pandkräften.