2 Minuten 2 Millionen - Folge 12

Diese Start Ups treten in der letzten Folge vor die Investoren.

rudy games

aus Linz, Oberösterreich

rudy games entwickelt innovative Spiele, indem analoge und digitale Elemente miteinander verbunden werden. Mit ihrem neuen Spiel „Interaction“ sollen Freunde und Familie, Groß und Klein wieder in den Genuss eines gemeinsamen Spieleerlebnisses kommen. Zudem ist die App des Brettspieles lernfähig. Fragen oder Aufgaben sind individuell auf das Alter oder Interessen abgestimmt. Katharina Schneider und Heinrich Prokop testen den Spaßfaktor des Hybridspiels. Ist ihnen das Spiel aber auch ein Investment wert?

SpoONtanies

aus Uttendorf, Salzburg

Wenn beim Musikspielen, Jodeln oder Flamenco tanzen der Rhythmus fehlt, können SpoONtanies Abhilfe schaffen. Die aus Holz geschnitzten Löffel liegen gut in der Hand und versprechen durch das Material einen besonderen Klack-Klang. Sind die Holzlöffel die Revolution der Perkussionsinstrumente oder nur ein kurzweiliger Trend?

rund:Stil

aus Wien

Nie wieder gefährliche Kanten: rund:Stil produziert Möbel aus Hartpapierhülsen. Hocker, Tische, Regale und auch Wandelemente bietet das Unternehmen in verschiedensten Ausführungen an. Trotz des Hohlraums sind die Möbelstücke sehr stabil. Außerdem sind alle Möbel nachhaltig, fair und ökologisch produziert. Dem Start-Up fehlt nur mehr das Investment.

Fruits Cosmetics

aus Wien

Das Unternehmen macht sich „Natur pur“ zur Philosophie. Fruits Cosmetics präsentiert Kosmetikprodukte aus einer Kombination aus Natur, biologischem Anbau und dem neuesten Fortschritt der Forschung. Im Anti-Aging Bereich arbeitet das Unternehmen mit der neuesten Methode, der Gemmo-Therapie. Die Produkte sind zudem reich an Antioxidantien und Früchten. Bio ist es sowohl von innen als auch außen, die Verpackung ist biologisch abbaubar.

add-e

aus Villach, Kärnten

add-e ist ein nachrüstbarer Elektroantrieb für Fahrräder. Mit dem dreiteiligen Antriebsset kann jedes Fahrrad zum e-Bike werden. Die Besonderheit: ein leistungsstarker Motor mit bis zu 600 Watt Unterstützungsleistung und ein Mehrgewicht von nur rund 2 Kilogramm. Der Akku im Trinkflaschenstyle verfügt über 5 verschiedene Stufen. Kann die Idee die Investoren überzeugen?