2 Minuten 2 Millionen - Folge 9

Das sind die Start Ups aus Folge 9!

Neoh

aus Wien

Neoh ist eine Alternative zu zuckerlastigen Schokoriegeln mit dem Anspruch proteinreicher Sportnahrung. Noch dazu schmeckt er wie ein üblicher Schokoriegel nur eben nur mit einem Gramm Zucker und mit den Nährwerten von einem Proteinriegel. Die Gründer haben ihr Produkt bereits vor zwei Jahren einmal bei Heinrich Prokop präsentiert - ohne Erfolg. Sie sind dran geblieben und haben ihr Produkt weiterentwickelt. Können die beiden nun bei „2 Minuten 2 Millionen“ Heinrich Prokop oder einen der anderen Investoren überzeugen?

My Acker

aus Kolbnitz, Kärnten

myAcker.com bietet die Möglichkeit, online seinen eigenen Gemüsegarten zu bewirtschaften um dort bequem, gesunde Lebensmittel anzubauen. Die Pflege kann man bequem von zuhause steuern und die Auswahl an Gemüse und Kräuter die man pflanzen möchte ebenfalls. Wenn die Ernte reif ist, bekommt man sein selbst aufgezogenes Gemüse nach Hause geliefert. 

Carbon Shield

aus Niederlande

Durch die Nutzung vieler Elektrogeräte (wie Handy, Laptob, Fernseher,...) umgeben wir uns heutzutage mehr denn je mit elektro magnetischer Strahlung. Dadurch leiden viele Menschen unter unruhigem Schlaf oder sogar Schlaflosigkeit. Carbon Shield ist eine Matratzenauflage die helfen soll besser und gesünder zu schlafen.

Normstabil Holzziegel

aus Schörfling, Oberösterreich

ist ein „Legomodule“ aus Holz für den Hausbau. Diese System lässt individuelle Planbarkeit und kurzfristige Änderungen beim Bau zu. Auch eine Aufstockung des Bauobjekts wird durch dieses Modulsystem einfach ermöglicht. Thematisch sollte es bei Bau-Tycoon Hans Peter Haselsteiner schon einmal auf Interesse stoßen, doch überzeugt das Geschäftsmodell einen der fünf Investoren?

goUrban

aus Wien

goUrban ist ein Free Floating e-Moped Sharing System. Das bedeutet, dass man jederzeit ein goUrban e-Moped via Smartphone App mieten kann und damit schnell, günstig und nachhaltig durch Wien kommt. Ein bereits bekanntes Prinzip und Geschäftsmodell, dass sich bereits in vielen Städten mit Autos bewährt hat.