Simon Pearce

Wurzeln: Nigeria

Neben Rollen in den Serien, wie z.B. "Solo für Sudmann", "Sturm der Liebe", "Hubert und Staller" und den "Rosenheim Cops" spielte der gebürtige Münchner in verschiedenen Theaterstücken und war festes Ensemblemitglied der Sketchshow "Kanal Fatal" im Bayerischen Fernsehen. Um die Bühne in allen Variationen zu erobern beschloss Simon Pearce, sein komödiantisches Talent auch in seiner reinsten Form auf die Bretter zu bringen. Seit 2012 tritt er nun immer öfter als Stand-Up-Kabarettist in Erscheinung. Dort berichtet er in seiner sympathisch, lockeren Art von seinen Erfahrungen als Schwarzer unter Schwarzen in Bayern und seinem inneren Konflikt, zwischen der bayerischen Erziehung und dem Wunsch "ein richtiger Neger" zu sein. Und dies ohne den bekannten Zeigefinger zu erheben.