23.07.201900:05:43

FEHLERHAFTE SORTIERANLAGE KOSTET WIENER KRANKENANSTALTENVERBUND MILLIONEN

Wenn in einem Spital ein Patient einmal das falsche Medikament serviert bekommt, kann das schon einmal dumm enden. Deshalb hat sich der Wiener Krankenanstaltenverbund gedacht, bei uns muss die Sortiererei ein sauteures Gerät erledigen. Doch die Maschine hatte leider einen allzu menschlichen Fehler. Sie hatte zwei linke Hände. "Die deppertsten 8" werfen einen Blick auf die "kränksten Dummheiten" Österreichs. Skurriler geht es nicht mehr.