Lachs im Tempura-Teigmantel auf Spargelrisotto

Zutaten: Tempurateig: 2 Eiweiß, 125 ml kaltes Mineralwasser, 200 g Mehl, 1 Packung Backpulver; Lachsfilet circa 200 g, 2-3 EL Sojasauce, 1 Biozitrone

Zubereitung:

  1. Eiweiß, Mineralwasser, Backpulver und Mehl zu einem Tempura Teig verrühren, dann in den Kühlschrank geben und gut durchkühlen lassen.
  2. Lachs von der Haut lösen und in möglichst gleich große Würfel schneiden, Lachs mit dem Saft einer halben Zitrone und der Sojasauce marinieren, ganz leicht salzen und pfeffern, für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
  3. Die Lachsstücke aus der Marinade nehmen und in griffigem Mehl wälzen, dann in den Tempurateig tauchen und in heißem Öl frittieren. Wenn die Stücke schön goldbraun sind, herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Spargelrisotto

Zutaten: 1 Bund grüner Spargel, 250 g Risottoreis, 1 weißer Zwiebel, 500 ml Suppe,1/4 L Weißwein,  1 Bund weißer Spargel, Parmesan

  1. Grünen Spargel in einer Pfanne anbraten, bis er gar ist, aber knackig. Aus der Pfanne nehmen, salzen und mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Reis in einer Pfanne leicht anrösten, dann 2 EL Olivenöl dazugeben. Zwiebel klein schneiden und auch in die Pfanne geben.  Anbraten, bis beide glasig sind. Mit Weißwein ablöschen und verkochen lassen. Mit einem Schöpfer Suppe aufgießen und immer gut rühren.  
  3. Beim weißen Spargel die holzigen Enden abschneiden, schälen, aufschneiden und im Risotto mit garen lassen. Wenn die Suppe verkocht ist, wieder Suppe nachgießen und wieder gut umrühren, wenn alles schön „schlatzig“ ist und die ganze Suppe verbraucht, den Parmesan aufreiben und einrühren. 
  4. Anrichten: den grünen Spargel längs auf ein Teller legen, so das alle Spitzen in die gleiche Richtung schauen, „unten“ das Risotto darüber geben und darauf die Lachs Tempura Stücken verteilen, mit frischen Thymian und Rosenknospen dekorieren.