03.12.201900:00:54

EX-JUDO-OLYMPIASIEGER VERURTEILT

Das Wiener Straflandesgericht erklärt Seisenbacher für schuldig – obwohl der beim gestrigen Prozess auch weiterhin behauptet unschuldig zu sein. Die Urteilsverkündung nimmt der 59-Jährige vergleichsweise emotionslos zur Kenntnis. Seisenbacher wird schwerer sexueller Missbrauch unmündiger Mädchen vorgeworfen. Er soll sich zwischen 1999 und 2004 als damaliger Judotrainer an ihnen vergangen haben. Vor dem ersten Prozess 2016 flieht Seisenbacher in die Ukraine, kann aber schließlich gefasst werden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.