18.11.201900:05:25

UNWETTER IN ÖSTERREICH

Nach 24 Stunden intensivem Dauerregen entwickelt sich das Schneechaos in Tirol inzwischen zu einer Hochwasserkatastrophe. Der anhaltende Starkregen sorgt für Murenabgänge. Seit Sonntag sind die Einsatzkräfte unentwegt im Einsatz um Häuser vor den Fluten zu schützen. Besonders kritisch die Lage an der B 100 in bei Grödnach. Tonnen an angeschwemmten Gestein bedrohen dort eine Brücke. Ein Bagger versucht die Steinmassen abzutragen. Derweilen gibt es am Sonntag in Südtirol einen heftigen Lawinenabgang quer durch das Örtchen Martell. Ein Bewohner vor Ort filmt die Situation mit seinem Handy. Für Dienstag hat die Zentralanstalt für Meteorology und Geodynamik erneut extremen Niederschlag. Betroffen sind erneut Osttirol und Oberkärnten.